Herzlich Willkommen

Aktuelles

Sommerfest am 3. September 2016

Am Samstag den 3.9.2016 findet das Sommerfest des DTV von 14 - 18 Uhr auf dem Vereinsgelände im Obergrunewald statt. Die Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannten und andere "Neugierige" können sich auf einen geselligen Nachmittag mit leckeren Köstlichkeiten (Kaffee, Kuchen, Waffeln, Gegrilltem,...) und buntem Programm für Klein und Groß freuen. Unter anderem wird es wieder eine Hüpfburg und Kinderschminken, aber auch ein Quiz- und Spieleangebot für Kinder und Erwachsene geben.

Ferienspaß "Abenteuerturnhalle" am 22.07.2016

Am 22. Juli fanden sich 22 Kinder im Alter von 5 - 9 Jahren und 2 Übungsleiterinnen in der Turnhalle "auf der Brede" zum Ferienspaß "Abenteuerturnhalle" ein. Nach kurzem Kennenlernen und dem Erklären wichtiger Regeln machten wir Spiele mit einem großen bunten Fallschirm und ein Laufspiel "Kapaun", wo es sowohl auf Schnelligkeit, als auch auf Konzentration und Teamgeist ankommt. Danach konnten die in der Halle aufgebauten Geräte, wie z. B. ein Kletternetz, eine Rutsche, Bauchschaukel und Schaukeltaue ausprobiert und erobert werden. Zum Abschluss spielten alle gemeinsam "Rodeo". Wir haben viel geschwitzt und hatten noch viel mehr Spaß!!!

Bestimmt sind wir nächstes Jahr in den Sommerferien wieder mit einem Angebot dabei!!!

RGA 28.06.2016

 

Training macht Kinder stärker

 

„Bewegungsspiele zur Förderung der Wahrnehmung“ helfen Schülern, die sonst abseits stehen. Ein Angebot des DTV.

 

„Das schaffe ich nicht. “ Mutlos lässt der Kleine die Arme hängen. „Doch, Du kannst das“, hält Gila Hüssing ihm entgegen. Schließlich fasst er sich ein Herz. Er hangelt sich langsam am Kletternetz hoch. Bewegung ist der Schlüssel, damit Kinder selbstbewusst und fit fürs Leben werden. Gila Hüssing hat die Erfahrung gemacht, dass Bewegung ihnen hilft. Die 1. Vorsitzende des Dahlerauer Turnvereins leitet Rehakurse für Kinder. Die Angebote heißen „Bewegungsspiele zur Förderung der Wahrnehmung.“ Die Eltern brauchen dazu eine Verordnung des Kinder oder Hausarztes. In der Sporthalle Auf der Brede toben Mädchen und Jungen, werfen sich auf die Matten, schaukeln und fliegen. Sie seien Erzieherinnen oder Lehrern aufgefallen, weil sie im Abseits gestanden hätten. Sie hätten sich kaum etwas zugetraut, berichtet Hüssing. In der motorischen Entwicklung seien sie hinterher gehinkt. Die Eltern hätten den Rat der Pädagogen befolgt und die Verordnung besorgt. Damit haben sie die Weichen für die Förderung ihrer Kinder gestellt. „Wir nehmen uns Zeit, wir reden mit den Eltern, wir informieren und erklären, wie es funktioniert,“ spricht Hüssing auch für ihre Teamkolleginnen Sandra Homburg und Stephanie Mertens. Hüssing weiß, dass Bewegungstraining auch zum Training. „Manchmal schaffen es die Kinder nicht, nach den Bewegungs- übungen klappt es dann.“ „Bitte anziehen, die Stunde ist leider zu Ende“, macht die Leiterin den Teilnehmern Beine. Die finden das schade, sagen aber fröhlich tschüss. 50 Einheiten stehen auf der Verordnung, das sind 1,5 Jahre. „Und dann sollten sie weitermachen“, appelliert die Kursleiterin. Die Kinder können aus vielfältigen Angeboten des DTV auswählen. Bewegung sei der Schlüssel für die Entfaltung der Persönlichkeit. mittlerweile auch mit. „Sie sind traurig, wenn es mal zeitlich nicht klappt“, stellt ihre Mutter fest. Die Kinder sammeln Eindrücke, Erkenntnisse und Erlebnisse, so steht es im Lehrbuch. Gila Hüssing erlebt es in der Praxis. Die Blindenführung gehört zum Programm. So bauen die Kinder Vertrauen auf – ein Baustein fürs Sozialverhalten. Ein weiterer Baustein ist Körperwahrnehmung. „Ein wichtiges Element ist schaukeln“, weist Hüssing auf die Heilsamkeit des Schwindels hin. Denkaufgaben gehören funktioniert: „Der Kindergarten hatte die Initiative ergriffen und uns einen Vierjährigen geschickt. Dass er laufen konnte, war alles“, schildert sie den Zustand des Kleinen. Er musste angeleitet werden, er habe nicht die Traute gehabt, aktiv zu werden. Langsam habe er sich herangetastet. „Nach anderthalb Jahren war er fast auf dem normalen Level“, beschreibt sie seinen Wandel zu einem fröhlichen Kind. Kinder erwerben vielfältige Kompetenzen In kleinen Gruppen bewegen sich die jungen Kursteilnehmer in Richtung Sicherheit, Selbstständigkeit und -vertrauen. Hüssing betreut acht Kinder. Die Gruppen sollten nicht größer als zwölf Kinder sein. „Die Kinder erwerben vielfältige Kompetenzen und können so ihre Persönlichkeit entfalten“, skizziert die Kursleiterin das Konzept. Mirko (7 Jahre) stürmt auf seine Mutter zu. Er ist durchgestartet: vom Drehkreis in die Flugschaukel, aus dem Karussell an die Kletterwand. Er strahlt. Seine Mutter auch. Sie findet es gut, dass er sich auspowern kann. „Mirko ist selbstbewusster geworden und traut sich mehr zu“, steht für sie fest. „Wir haben es nie bemerkt, dass etwas nicht stimmt.“ Seine Lehrer haben die Eltern darauf hingewiesen. Mirkos Mutter: „Mirko geht sehr gern zum Bewegungstraining“. Seine Schwester macht mittlerweile auch mit. „Sie sind traurig, wenn es mal zeitlich nicht klappt“, stellt ihre Mutter fest. Die Kinder sammeln Eindrücke, Erkenntnisse und Erlebnisse, so steht es im Lehrbuch. Gila Hüssing erlebt es in der Praxis. Die Blindenführung gehört zum Programm. So bauen die Kinder Vertrauen auf – ein Baustein fürs Sozialverhalten. Ein weiterer Baustein ist Körperwahrnehmung. „Ein wichtiges Element ist schaukeln“, weist Hüssing auf die Heilsamkeit des Schwindels hin. Denkaufgaben gehören auch zum Training. „Manchmal schaffen es die Kinder nicht, nach den Bewegungs- übungen klappt es dann.“ „Bitte anziehen, die Stunde ist leider zu Ende“, macht die Leiterin den Teilnehmern Beine. Die finden das schade, sagen aber fröhlich tschüss. 50 Einheiten stehen auf der Verordnung, das sind 1,5 Jahre. „Und dann sollten sie weitermachen“, appelliert die Kursleiterin. Die Kinder können aus vielfältigen Angeboten des DTV auswählen. Bewegung sei der Schlüssel für die Entfaltung der Persönlichkeit.

 

REHA-SPORT

BEWEGUNG Spiele zur Förderung der Wahrnehmung helfen Kindern mit mangelndem Selbstvertrauen, Kindern, die zu ängstlich sind aber auch Kindern, die hyperaktiv sind.

TRAINING Stephanie Mertens betreut Kinder und Jugendliche freitags 15 - 17.30 Uhr, Sporthalle Armin-Maiwald-Schule.

TEILNAHME Eine ärztliche Verordnung ist nötig, eine Vereinszugehörigkeit erwünscht. 

Spielenachmittag im Vereinsheim am 27.06.2016

Am 27. Juni 2016 findet unser 9. Spielenachmittag im Vereinsheim im Obergrunewald statt. Eingeladen sind alle DTV´ler und Freunde oder Bekannte. Es kann nach Herzenslust gespielt, geklönt und Karten gekloppt werden.

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit Spielen, guter Gesellschaft und leckeren Waffeln und dir / Ihnen!

 

Informationen unter: 02195 9297075

Festumzug 700 Jahre Radevormwald am 8. Juni 2016

Beim Festumzug der Stadt Radevormwald zu ihrem 700-jährigen Bestehen war auch eine Gruppe des Dahlerauer Turnvereins vertreten.Circa 25 DTV´ler zogen bei strahlendem Sonnenschein, mit viel guter Laune, peppiger Sommermusik und natürlich in der Vereinsfarbe Lila durch die Stadt.